Wählen Sie Ihre Sprache
  • Deutsch

    Sämtliche Inhalte auf der CPN-Website sind auf Englisch verfügbar. Einige Inhalte, wie z. B. Produktbeschreibungen, aktuelle Produkteinführungen und einige technische Artikel, sind ebenfalls auf Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Niederländisch erhältlich. Wählen Sie in der Liste oben Ihre Sprache aus, damit sämtliche darin verfügbaren Inhalte automatisch entsprechend Ihrer Wahl dargestellt werden. Ansonsten wird als Standardsprache Englisch verwendet.

  • English

    All content published on the CPN website is available in English. Some content – such as product descriptions, recent product launches and some technical articles – is also available in German, Spanish, French, Italian and Dutch. Choose your language from the list above and all content that is available in your language will automatically be displayed in your language, otherwise the default language will be English.

  • Español

    Todo el contenido publicado en la página web de CPN está disponible en inglés. Parte del contenido –como descripciones de producto, lanzamientos recientes de productos y algunos artículos técnicos– también están disponibles en alemán, español, francés, italiano e holandés. Elija su idioma en la lista anterior y todo el contenido que esté disponible en su idioma aparecerá automáticamente en ese idioma, o , si no, en el idioma predeterminado que es el inglés.

  • Français

    Tout le contenu publié sur le site Web de CPN existe en anglais. Une partie du contenu (comme les descriptions de produit, les lancements récents de produit et certains articles techniques) est également publié en allemand, en espagnol, en français, en italien et en néerlandais. Choisissez la langue dans la liste ci-dessus, et tout le contenu offert dans votre langue s’affiche automatiquement ; par défaut, le reste s’affiche en anglais.

  • Italiano

    Tutti i contenuti pubblicati sul sito CPN sono disponibili in inglese. Alcuni contenuti come descrizioni di prodotto, lanci di prodotti recenti e alcuni articoli tecnici sono disponibili anche in tedesco, spagnolo, francese, italiano e olandese. Seleziona la lingua dall'elenco in alto e automaticamente si visualizzeranno tutti i contenuti disponibili in quella lingua; diversamente la lingua di default sarà l’inglese.

  • Nederlands

    Alle inhoud die op de CPN-website wordt gepubliceerd, is beschikbaar in het Engels. Bepaalde inhoud, zoals productbeschrijvingen, onlangs gelanceerde producten en sommige technische artikelen, zijn ook beschikbaar in het Duits, Spaans, Frans, Italiaans en Nederlands. Kies de taal uit bovenstaande lijst, waarna alle inhoud die beschikbaar is in de gewenste taal, automatisch in die taal wordt weergegeven. Anders is Engels de standaardtaal.

Ambassadors Programme

Ambassador

Thorsten Milse

Apr01

Phototrip mit der Canon EOS 5DS

By Thorsten Milse, Mittwoch April 01, 2015
Sand cliffs, Doñana National Park, Spain. Canon EOS 5DS, EF24-70mm f/2.8L II USM, 1/250sec @ f/11, ISO 250, Sachtler tripod, Toshiba CF + SD cards.

Sand cliffs, Doñana National Park, Spain. Canon EOS 5DS, EF24-70mm f/2.8L II USM, 1/250sec @ f/11, ISO 250, Sachtler tripod, Toshiba CF + SD cards.
© Thorsten Milse

Auf eine Phototour durch Andalusien und Gibraltar. Im Fotogepäck dabei, die neue Canon Kamera EOS 5DS und das Objektiv EF11-24mm f/4L USM. Da die Kamera mit 50,6 Millionen Pixel eine sehr hohe Auflösung besitzt habe ich Toshiba Speicherkarten von hoher Kapazität und schneller Schreibgeschwindigkeit mitgenommen. Dies war auch für mich die erste Reise mit einer SLR Kamera die so eine hohe Auflösung besitzt und daher wollte ich auf Nummer sicher gehen.

Die Kamera spricht mit ihrer hohen Auflösung Motive an die von Details leben. Für mich sind das gerade Landschaften. Daher war ein Ziel der der Nationalpark Coto de Doñana in Spanien. In Zusammenarbeit mit dem WWF bekamen wir die Gelegenheit in bestimmte Gebiete des Parks mit einem Ranger zu kommen. Eine Landschaftsform ist die Küste mit ihren eindrucksvollen Kliffs die meistens aus Sand bestehen. Nach einer Wanderung von etwa vierzig Minuten mit schweren Fotorucksack und Stativ haben wir uns zur Küste aufgemacht. Feiner Sand und heisse Temperaturen sorgten für einen anstrengenden Marsch und um das Abendlicht zu Nutzen ging es im Dunklen mit Stirnlampe zurück zum Auto.

Ein stabiles Sachtler Stativ war für mich wichtig, weil es an der Küste doch sehr böig war und ich glaube bei den sehr feinen Details und längeren Belichtungszeiten das Potential der Kamera nur dann ausschöpfen kann. Um auch Funktionen wie HDR oder Mehrfach Belichtung zu nutzen kommt für mich nur das Arbeiten mit dem Stativ in Frage.

Intern kommt bei der Kamera ein neues System zur Reduzierung der Spiegelerschütterung zum Einsatz, um Schärfe und Bildqualität optimal wiederzugeben. Gerade feine Strukturen wie im Sand können so optimal dargestellt werden. Der Autofokus ist ähnlich der EOS 5D Mark III, daher sind die 41 Kreuzsensoren vollkommend ausreichend. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen arbeitet der Autofokus sehr präzise und dank der verschiedenen Einstellmöglichkeiten kann sich jeder der Aufnahmesituation anpassen.

Solche hohen Datenmengen die etwa zwischen 50MB und 75MB liegen müssen natürlich von der EOS 5DS entsprechend schnell verarbeitet werden. Der neue Dual DIGIC 6 Prozessor sorgt für zügige Verarbeitung. Mit 5 Bilder pro Sekunde ist sie durchaus auch für Tieraufnahmen zu gebrauchen, aber für das Handling ist es wichtig eine schnelle Bildreihenfolge zu haben, um immer einsatzbereit zu sein. Da die Kamera zwei Steckplätze hat, ein CF und SD Fach, damit ich nie in die Verlegenheit komme eine Situation zu verpassen.

Daher nutze ich die schnellen und zuverlässigen Speicherkarten, wie die von Toshiba. Gerade an der Küste ist Salznebel und Sand! Eigentlich zwei "Feinde" jeder Fotoausrüstung. Daher ist es um so wichtiger das auch die Kamera genügend Schutz bietet. Ein robustes Gehäuse das kein Eindringen von Staub und Feuchtigkeit erlaubt. Egal ob das Stativ oder eine Speicherkarte herunter fällt oder der Wind die Ausrüstung mit Sand einhüllt, danach knistert es überall!

Canon Ambassador Thorsten Milse: "Making of" Sand cliffs. Canon EOS 5DS, EF24-70mm f/2.8L II USM, Sachtler tripod, Toshiba CF + SD cards.

Canon Ambassador Thorsten Milse: "Making of" Sand cliffs. Canon EOS 5DS, EF24-70mm f/2.8L II USM, Sachtler tripod, Toshiba CF + SD cards. © Matthias Busch