Wählen Sie Ihre Sprache
  • Deutsch

    Sämtliche Inhalte auf der CPN-Website sind auf Englisch verfügbar. Einige Inhalte, wie z. B. Produktbeschreibungen, aktuelle Produkteinführungen und einige technische Artikel, sind ebenfalls auf Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Niederländisch erhältlich. Wählen Sie in der Liste oben Ihre Sprache aus, damit sämtliche darin verfügbaren Inhalte automatisch entsprechend Ihrer Wahl dargestellt werden. Ansonsten wird als Standardsprache Englisch verwendet.

  • English

    All content published on the CPN website is available in English. Some content – such as product descriptions, recent product launches and some technical articles – is also available in German, Spanish, French, Italian and Dutch. Choose your language from the list above and all content that is available in your language will automatically be displayed in your language, otherwise the default language will be English.

  • Español

    Todo el contenido publicado en la página web de CPN está disponible en inglés. Parte del contenido –como descripciones de producto, lanzamientos recientes de productos y algunos artículos técnicos– también están disponibles en alemán, español, francés, italiano e holandés. Elija su idioma en la lista anterior y todo el contenido que esté disponible en su idioma aparecerá automáticamente en ese idioma, o , si no, en el idioma predeterminado que es el inglés.

  • Français

    Tout le contenu publié sur le site Web de CPN existe en anglais. Une partie du contenu (comme les descriptions de produit, les lancements récents de produit et certains articles techniques) est également publié en allemand, en espagnol, en français, en italien et en néerlandais. Choisissez la langue dans la liste ci-dessus, et tout le contenu offert dans votre langue s’affiche automatiquement ; par défaut, le reste s’affiche en anglais.

  • Italiano

    Tutti i contenuti pubblicati sul sito CPN sono disponibili in inglese. Alcuni contenuti come descrizioni di prodotto, lanci di prodotti recenti e alcuni articoli tecnici sono disponibili anche in tedesco, spagnolo, francese, italiano e olandese. Seleziona la lingua dall'elenco in alto e automaticamente si visualizzeranno tutti i contenuti disponibili in quella lingua; diversamente la lingua di default sarà l’inglese.

  • Nederlands

    Alle inhoud die op de CPN-website wordt gepubliceerd, is beschikbaar in het Engels. Bepaalde inhoud, zoals productbeschrijvingen, onlangs gelanceerde producten en sommige technische artikelen, zijn ook beschikbaar in het Duits, Spaans, Frans, Italiaans en Nederlands. Kies de taal uit bovenstaande lijst, waarna alle inhoud die beschikbaar is in de gewenste taal, automatisch in die taal wordt weergegeven. Anders is Engels de standaardtaal.

Fotozubehör

GP-E2 GPS-Empfänger: Geotagging mit den DSLRs EOS 5D Mark III, EOS 7D und EOS-1D X

GP-E2 GPS-Empfänger: Geotagging mit den DSLRs EOS 5D Mark III, EOS 7D und EOS-1D X


Der zusammen mit der EOS 5D Mark III neu vorgestellte GPS-Empfänger GP-E2 bietet die Möglichkeit, in die EXIF-Daten auch Geo-Tags mit Positions- und Höhenangaben einzubetten.

Die GP-E2 Einheit erweitert die Kameras EOS 7D (Firmware-Update erforderlich), EOS-1D X und EOS 5D Mark III um eine stark nachgefragte Funktion. Sie liefert die GPS- und Zeitdaten für diese Kameras und hilft dem Fotografen Aufnahmen zu finden und zu sortieren.

Für wen ist die GSP-Einheit geeignet?

Jeder Fotograf, der unterwegs ist, wird es schätzen, seine Aufnahmen mit Geotags zu versehen. Ein Landschaftsfotograf kann exakt darlegen, wo die Aufnahme entstanden ist und Tierfotografen können mit der Funktion den Weg der Tiere aufzeigen. Fotojournalisten, die ihre Aufnahmen mit GPS-Daten versehen, geben ihnen damit noch mehr Seriosität, weil der Kunde sieht, wo das Bild gemacht wurde. Die GP-E2 Einheit ist auch sehr interessant für Polizei- und Militärfotografen, die ihren Aufnahmen genaue Standortinformationen hinzufügen müssen.

Hauptleistungsmerkmale


  • Hoch sensibler GPS-Chip
  • Digitaler Kompass
  • UTC Zeiteinstellung
  • Erfassen der Standortinformationen der Kamera (Loggerfunktion)
  • Universell einsetzbar
  • Stromzufuhr durch eine AA-Batterie

Der GPS-Empfänger GP-E2 bietet sowohl das Ermitteln der Standortdaten (GPS-Logging), als auch das Markieren von Bildern mit diesen Informationen (GPS-Tagging), damit Sie jederzeit sehen, wo das Bild aufgenommen wurde. Die Einheit ist universell einsetzbar und kann mit der EOS 5D Mark III und auch zukünftigen EOS Modellen genutzt werden.

Sie wird auf zwei Arten mit der Kamera verbunden: Direkt am Zubehörschuh, der die GPS-Daten über den Kontakt des Zubehörschuhs übermittelt (nur kompatible Kameras*), oder auf einer Halterung an der Kamera mit Datenübermittlung per Kabelverbindung. Mit der Kamera verbunden, werden Breiten-, Längen- und Höhenangaben, sowie Richtung und koordinierte Weltzeit (UTC) übermittelt und in den entsprechenden Feldern der EXIF-Daten gespeichert.

Die Einheit kann auch auf eine dritte Weise benutzt werden, nicht mit der Kamera verbunden – sondern in der Kamera- oder Hosentasche. Zwar übertragt der GPS-Empfänger von dort aus die Daten nicht auf die Kamera, aber sie generiert eine Log-Datei, in der die Standortinformationen Ihrer Reise gespeichert werden. Der Standort wird nach voreingestellten Intervallen von "jede Sekunde" bis zu "alle fünf Minuten" abgefragt und gespeichert. Die Daten können dann mit der im Lieferumfang befindlichen Software Map Utility verknüpft und dargestellt werden. Map Utility zeigt eine Karte, auf der Ihre GPS-Daten eingetragen sind und ermöglicht Ihnen, Ihre Aufnahmen dem jeweiligen Eintrag zuzuordnen. So werden dann die GPS-Daten in die EXIF Felder in der Bilddatei übertragen. Nutzt man den GP-E2 auf diesem Weg und mit der Map Utility Software, kann die Einheit auch mit allen digitalen EOS Kameras eingesetzt werden

Im Logging-Modus werden die GPS-Daten auf dem internen Speicher festgehalten. Je kleiner die Speicherintervalle des GP-E2 gewählt wurden, umso schneller ist der interne Speicherplatz belegt. Allerdings bietet die Einheit beim werksseitig eingestellten Intervall von 15 Sekunden und einer Arbeitszeit von 8 Stunden täglich insgesamt Platz für die Speicherdaten von ca. zwei Monaten.

(* Stand 2. März 2012: EOS-1D X und EOS 5D Mark III sind kompatibel.)


  • GPS-Empfänger

    Der GP-E2 sucht das Satelliten-Signal mit seinem hoch sensiblen GPS-Empfänger. Unter guten Voraussetzungen wird ein entsprechend starkes Signal ca. 30 bis 60 Sekunden nach dem Einschalten erkannt. Danach bleibt der GP-E2 auf Standby. Der hoch sensible Empfänger ermöglicht den Einsatz des GP-E2 auch in sogenannten "urbanen Schluchten", also in der Stadt mit hohen Gebäuden.

  • Digitaler Kompass

    Ein geomagnetischer Sensor zur Bestimmung der Himmelsrichtung sowie ein Sensor zur Berücksichtigung der Bewegung sind ebenfalls in den GP-E2 integriert. Damit werden die Daten in Verbindung mit einer Kamera noch genauer und bei der späteren Darstellung in der Karte kann sogar die Blickrichtung der Aufnahme bestimmt werden. Die Informationen der beiden Sensoren werden gemeinsam mit den GPS-Standortdaten aufgenommen. Die Blickrichtung der Kamera kann jederzeit auf dem LCD-Monitor angezeigt werden, sowohl bei der elektronischen Anzeige, als auch bei Aufnahme im Livebild-Modus.

  • Automatische Zeiteinstellung

    GPS-Stallieten übermitteln neben den Geodaten auch sehr akkurate Atomzeit-UTC-Daten (koordinierte Weltzeit). Diese können dazu genutzt werden, über den GP-E2 Empfänger auch die Uhrzeit der angeschlossenen Kamera zu synchronisieren. Auf diese Weise zeigt die Kamera immer die richtige Zeit an – egal wo auf der Welt Sie sich gerade befinden.

  • Map Utility

    Im Lieferumfang der GP-E2 befindet sich die Software "Map Utility". Wird der GP-E2 im Logging-Modus verwendet, werden die Daten im NMEA-0813 Format gespeichert, das mit zahlreichen GPS-Endgeräten kompatibel ist. Google Earth und vergleichbare Software unterstützen das NMEA-0813 Format nicht; diese Systeme arbeiten mit KMZ-Daten. Die Map Utility Software ist nicht nur in der Lage, die aufgezeichneten GPS-Daten auf einer Karte darzustellen – sie kann auch die NMEA-0813 Daten auf KMZ konvertieren, so dass diese auch mit anderen Kartenanwendungen genutzt werden können.