Wählen Sie Ihre Sprache
  • Deutsch

    Sämtliche Inhalte auf der CPN-Website sind auf Englisch verfügbar. Einige Inhalte, wie z. B. Produktbeschreibungen, aktuelle Produkteinführungen und einige technische Artikel, sind ebenfalls auf Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Niederländisch erhältlich. Wählen Sie in der Liste oben Ihre Sprache aus, damit sämtliche darin verfügbaren Inhalte automatisch entsprechend Ihrer Wahl dargestellt werden. Ansonsten wird als Standardsprache Englisch verwendet.

  • English

    All content published on the CPN website is available in English. Some content – such as product descriptions, recent product launches and some technical articles – is also available in German, Spanish, French, Italian and Dutch. Choose your language from the list above and all content that is available in your language will automatically be displayed in your language, otherwise the default language will be English.

  • Español

    Todo el contenido publicado en la página web de CPN está disponible en inglés. Parte del contenido –como descripciones de producto, lanzamientos recientes de productos y algunos artículos técnicos– también están disponibles en alemán, español, francés, italiano e holandés. Elija su idioma en la lista anterior y todo el contenido que esté disponible en su idioma aparecerá automáticamente en ese idioma, o , si no, en el idioma predeterminado que es el inglés.

  • Français

    Tout le contenu publié sur le site Web de CPN existe en anglais. Une partie du contenu (comme les descriptions de produit, les lancements récents de produit et certains articles techniques) est également publié en allemand, en espagnol, en français, en italien et en néerlandais. Choisissez la langue dans la liste ci-dessus, et tout le contenu offert dans votre langue s’affiche automatiquement ; par défaut, le reste s’affiche en anglais.

  • Italiano

    Tutti i contenuti pubblicati sul sito CPN sono disponibili in inglese. Alcuni contenuti come descrizioni di prodotto, lanci di prodotti recenti e alcuni articoli tecnici sono disponibili anche in tedesco, spagnolo, francese, italiano e olandese. Seleziona la lingua dall'elenco in alto e automaticamente si visualizzeranno tutti i contenuti disponibili in quella lingua; diversamente la lingua di default sarà l’inglese.

  • Nederlands

    Alle inhoud die op de CPN-website wordt gepubliceerd, is beschikbaar in het Engels. Bepaalde inhoud, zoals productbeschrijvingen, onlangs gelanceerde producten en sommige technische artikelen, zijn ook beschikbaar in het Duits, Spaans, Frans, Italiaans en Nederlands. Kies de taal uit bovenstaande lijst, waarna alle inhoud die beschikbaar is in de gewenste taal, automatisch in die taal wordt weergegeven. Anders is Engels de standaardtaal.

Cinema EOS

Canon EOS C500 & C500 PL: Überragende 4K Videoqualität für die große Produktion

Canon EOS C500 & C500 PL: Überragende 4K Videoqualität für die große Produktion


Die Wechselobjektiv-Kameras Canon EOS C500 und C500 PL sind die neuen high-end 4K/2K digitalen Filmkameras im Canon Cinema EOS System für professionelle Filmemacher.

Die wegweisenden digitalen Filmkameras C500 und C500 PL führen aktuelle Canon 4K/2K Videotechnologien mit der jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Gebiet des Objektivbaus und den kreativen Möglichkeiten des EOS Systems zusammen. Durch die Kompatibilität mit Wechselobjektiven für ein EF Bajonett (C500) bzw. ein PL-Bajonett (C500 PL), versetzt die außergewöhnliche Bildqualität der EOS C500 bzw. C500 PL Filmemacher in die Lage, jede Geschichte filmisch zu erzählen.

Für wen sind diese Kameras interessant?

Die digitalen Filmkameras EOS C500 und C500 PL setzen ganz neue Qualitätsmaßstäbe in einem vielseitigen System, das für den anspruchsvollen professionellen Filmemacher äußerst attraktiv sein wird – von Filmregisseuren bis hin zu Dokumentarfilmern, von großen TV-Kanälen bis hin zu Werbefilm-Produktionsfirmen.

Hochentwickelte Kameratechnologien von Canon und ein MPEG-2 MXF 4:2:2-Codec sorgen für eine herausragende Bildqualität, wie sie von Filmemachern, Sendeanstalten und Postproduktionsstudios erwartet wird, und durch die Möglichkeit des Einsatzes bei Aufnahmekonfigurationen mit mehreren Kameras kann eine direkte Integration in Studioumgebungen erfolgen.

Die Filmkameras C500 und C500 PL bieten die außergewöhnliche Kombination von exzellenter Aufnahmeleistung, Kompatibilität mit den hochwertigen 4K-Cinema Objektiven von Canon (sowohl für EF, als auch für PL-Bajonett), kompakter Bauweise und umfangreicher Optionen zur Individualisierung.

Hauptleistungsmerkmale*

  • Super-35mm-CMOS-Sensor mit 8,85 Megapixeln; optimiert für Full-HD-Aufnahmen für allerhöchste Qualitätsansprüche.
  • Kompatibel mit der breiten Palette an Canon EF Objektiven (C500).
  • Ganz neu: Cinema Lock EF Bajonett für den schnellen Objektivtausch. Kompatibel mit aktuellen EF Objektiven.
  • Kompatibel mit branchenüblichen PL-Objektiven (C500 PL).
  • Drei integrierte ND-Filter.
  • Kompaktes modulares Design.
  • ‘Cinema RAW’ 4K RAW/HRAW Aufnahmemodi mit Aufzeichnung auf externe Geräte.
  • 2K RGB 4:4:4 12-Bit und 10-Bit, YCC 4:2:2 10-Bit Modus mit Aufzeichnung auf externe Geräte.
  • Sendefähige 50 Mbps MPEG-2 MXF-Aufzeichnung auf CF-Karten.
  • Hochempfindlich, gutes Rauschverhalten bei bis zu ISO 80.000.
  • Viele Möglichkeiten zur individuellen Bildeinstellung einschließlich integriertes Canon Log Gamma.
  • Robustes, spritzwasserfestes Gehäuse mit Teilen aus Magnesium-Legierung.
  • Nahtlose Workflow-Integration.

* Cinema EOS Support: Es sind möglicherweise Firmware-Upgrades erforderlich, um sämtliche Kamerafunktionen zu aktivieren. Besuchen Sie die Canon Support-Website, um zu prüfen, ob Sie über die neueste Firmware verfügen, und Zugang zu technischen Online-Support-Ressourcen und Fehlerbehebung zu erhalten. Es stehen auch Treiber, Software und Benutzerhandbücher für den Download bereit.

Super-35mm Canon CMOS-Sensor

EOS C500 und C500 PL verfügen über einen großen CMOS-Sensor im Super-35mm-Format mit 8,85 Megapixeln (effektiv) zur Videoaufzeichnung mit Vierkanal-RGB-Verarbeitung im RAW-Format.

Dieser Sensor hat größere Pixel als dies bei herkömmlichen professionellen Camcordern der Fall ist, was bessere Lichtsammeleigenschaften zur Folge hat. Dies sorgt für eine höhere Empfindlichkeit, geringes Rauschen, weniger Rolling-Shutter-Artefakte, einen geringeren Stromverbrauch und letztlich für exzellent aufgelöste Bilder. Zu den weiteren Vorteilen, die typisch für einen großen Sensor sind, gehört die Möglichkeit, Aufnahmen mit einer attraktiven geringen Schärfentiefe zu machen.

Unterschiedliche Aufnahmeformate: 4K, 2K und MXF 4:2:2

Sowohl C500 als auch C500 PL bieten eine große Vielfalt an Aufnahmeoptionen an: darunter 4K RAW und 2K RGB 4:4:4 oder YCC 4:2:2 mit Aufzeichnung auf externe Geräte für erstklassige Aufnahmeleistung. 4K kann sowohl als 4K DCI für Kinoproduktionen, als auch QFHD für TV-Produktionen gewählt werden.

Die Kameras können sendefähige MPEG-2 MXF-Dateien mit 50 Mbps (4:2:2) entweder nacheinander oder gleichzeitig auf zwei CF-Speicherkarten aufnehmen. Im MXF-Modus sind Pre-Recording (Zwischenspeicher), Relay Recording, Synchrone Speicherung auf zwei CF-Karten sowie Slow- und Fast-Motion durchführbar. Im 4K/2K Aufnahmemodus ist Pre-Recording nicht verfügbar.

Die Kameras bieten die Möglichkeit 4K und 2K gleichzeitig auf ein externes Gerät und auf die CF-Speicherkarten aufzuzeichnen. Damit werden zeitgleich Daten für sendefähige HD-Aufnahmen, als auch solche für die Postproduktion generiert.

Je nach Aufnahmemodus (4K oder 2K) sind Slow- und Fast-Motion mit 1 B/s bzw. jedes zweite Bild, was eine hohe kreative Flexibilität ermöglicht. Bei der Aufzeichnung auf CF-Karte stehen im MXF-Modus – genau wie bei der C300 – auch bei der C500 Bildraten von 1-30 B/s oder 1-25 B/s bei 1.920 x 1.080 Auflösung bzw. 1-60 B/s oder 1-50 B/s bei 1.280 x 720 Auflösung zur Verfügung.

Umfangreiche Objektivkompatibilität

Die kreativen Möglichkeiten der digitalen Filmkameras EOS C500 und C500 PL werden durch die Kompatibilität mit der umfangreicher Palette an Canon Objektiven für das EF (C500) und das branchenübliche PL-Bajonett (C500 PL) enorm gesteigert.

Derzeit umfasst die Canon EF Objektivreihe mehr als 60 verschiedene Objektive, die einen Brennweitenbereich von 8 mm bis 800 mm abdecken und somit unglaublich vielfältige Aufnahmemöglichkeiten eröffnen. Filmemacher, die bereits mit den branchenüblichen PL-Objektiven arbeiten, können nun die Vorteile nutzen, die sich aus der umfangreichen Kompatibilität mit dem Cinema EOS System ergeben.

C500 und C500 PL sind natürlich auch mit den 4K CN-E Cinema Objektiven von Canon kompatibel, außergewöhnlich leistungsstarken 4K-Objektiven (4.096 x 2.160 Pixel), die perfekt zu allen Sensoren im Super-35mm-Format passen.

Das Modell C500 verfügt über ein neues EF Bajonett, das über einen speziellen Hebel die Objektivarretierung betätigt, so dass die manuelle Drehbewegung zum Anbringen des Objektivs nicht mehr erforderlich ist. So lässt sich jedes der über 60 Objektive aus dem umfangreichen Canon Angebot mühelos und sicher an- und absetzen. Besonders praktisch ist das bei der Arbeit mit sehr großen, fest monierten Objektiven.

Kompaktes, modulares Design mit geringem Gewicht

Die digitalen Filmkameras EOS C500 und C500 PL haben ein kompaktes Gehäuse mit einem modularen Design, um eine hervorragende Mobilität und Erweiterbarkeit zu erzielen. Ein abnehmbarer Griff und ein verstellbarer Bildschirm sorgen für maximale Flexibilität bei der Handhabung, während das robuste, spritzwassergeschütztes Gehäuse über Komponenten aus Magnesiumlegierung verfügt, um eine zusätzliche Stabilität und Strapazierfähigkeit zu gewährleisten.

Der 4-Zoll-LCD-Bildschirm (10,1 cm) mit 1,23 Millionen Bildpunkten lässt sich im Winkel von 270 Grad nach vorne und hinten drehen und bietet eine optimale Position für das Filmen auf der Schulter. Das Display kann auch gedreht werden, was eine einfache Überwachung der Motivkomposition von der Seite der Kamera aus spitzen Winkeln ermöglicht. Die Kameras sind mit einen 1,3 cm (0,52 Zoll) Sucher mit 1,55 Millionen Bildpunkten und 16:9 Seitenverhältnis ausgestattet.

Hohe Empfindlichkeit, geringes Rauschen

C500 und C500 PL bieten eine hohe Empfindlichkeit bei geringem Rauschen. Das reduziert die Dauer für den Aufbau des Sets, reduziert die Kosten für Beleuchtungsequipment und verbessert die Möglichkeiten auch bei wenig Licht zu filmen.

Canon Log

Eine von diversen Möglichkeiten zur individuellen Bildeinstellung ist Canon Log Gamma: Diese systemimmanente Funktion ermöglicht eine neutral gehaltene Bildqualität mit einem großen Dynamikumfang (800 %) – mit einem Belichtungsspielraum von 12 Stufen bietet das ein Maximum an Gestaltungsfreiheit bei der Post-Production. Canon Log wird bei 8-Bit-Aufnahmen, 10 Bit 4K RAW Daten, oder bei 12 Bit Log Gamma Einstellung im 2K RGB-Modus angewendet.

Ein Vorteil der 10-/12-Bit-Log-Gamma-Einstellungen ist – im Vergleich zur 8-Bit-Einstellung – die Möglichkeit, in dunklen Bereichen noch mehr Details darzustellen. In der 10-/12-Bit Log Gamma Einstellung werden deutlich mehr Details in den dunklen Bereichen aufgenommen, was zu weniger Bildrauschen und einer detailreichen Wiedergabe dieser Bereich führt.

Eingebaute ND-Filter

Das integrierte vierschichtige ND-Filter-System bietet drei Dichten – 2 Blendenstufen, 4 Blendenstufen und 6 Blendenstufen – beginnend mit ND0, was klar bedeutet. Ein interner ND-Filter erlaubt ein Filmen bei Offenblende, um eine geringe Schärfentiefe und ein attraktives Bokeh zu erreichen.

Nahtlose Workflow-Integration

In der digitalen Cinema-Produktion ist die Workflow-Integration ein Schlüsselkriterium. Mit der Möglichkeit, 4K RAW und 2K RGB direkt auf ein externes Gerät aufzuzeichnen, wird hier eine optimale Arbeitsweise unterstützt. Sowie die Aufnahme abgeschlossen ist, steht der Post-Production bereits das 4K RAW Material zur Bearbeitung zur Verfügung. Eine kostenlose Software, die als Download zur Verfügung steht, hilft bei der 4K-Filmaufnahme.

Das branchenübliche Dateiformat MXF, das C500 und C500 PL in Full-HD mit 4:2:2 aufzeichnen und auf CF-Karten speichern können, ist mit mit den meisten professionellen NLE-Anwendungen kompatibel.

Vignettierungs-Korrektur

Die C500 bietet eine automatische Vignettierungs-Korrektur, wobei die Lichtmenge in allen vier Bildecken an die Belichtung in den Randbereichen angepasst werden; viele Canon EF Objektive sind für diese Korrektur zertifiziert.

4K ‘Cinema RAW’

Die Technologien, mit denen EOS C500 und C500 PL arbeiten, wie beispielsweise die Möglichkeit 4K/2K-Aufnahmen über zwei 3G-SDI Ausgänge zu überspielen, übertreffen alles, was bisherige Modelle des Canon Cinema EOS Systems bisher boten. 4K ‘Cinema RAW’ Ausgabe ist mit 60 B/s oder 120 B/s im 4K HRAW Modus verfügbar. Die 10-Bit-Ausgabe bietet mehr Freiheit bei komplexen Farbabstufungen.

MPEG-2 4:2:2 Codec

Zusätzlich zur 4K-/2K-Ausgabe bieten C500 und C500 PL auch Canon MPEG-2 (4:2:2), 50 Mbps Codec, das bereits aus den Modellen C300 und C300 PL bekannt ist, für die interne Aufzeichnung auf CF-Karten im branchenüblichen MXF-Format. Das 4:2:2 Farbsampling bietet eine doppelt so hohe vertikale Farbauflösung wie 4:2:0, was bessere Farbabstufungen, feinere Details und weichere Diagonalen ermöglicht und zudem ausgefranste Kanten, Farbsäume und unerwünschte Artefakte beim Chroma-Keying vermeidet.

CMOS-Sensoren

Canon entwickelt und produziert seine eigenen Sensoren und hat sowohl in der EOS C500 als auch in der C500 PL einen CMOS-Sensor im Super-35mm-Format mit 8,85 Megapixeln (effektiv) eingesetzt. Dieser Sensor hat größere Pixel als dies bei herkömmlichen professionellen Camcordern der Fall ist, was bessere Lichtaufnahmeeigenschaften und somit eine höhere Lichtempfindlichkeit und geringeres Rauschen zur Folge hat.

Durch eine erhöhte Signallesegeschwindigkeit reduziert der CMOS-Sensor sogenannte Rolling-Shutter-Effekte, eine Erscheinung, die häufig bei CMOS-Sensoren auftrat (sich schnell bewegende Motive erscheinen diagonal verzerrt) und minimiert das Entstehen von Moiré Effekten bei gleichzeitig hoher Auflösung von 1.800 horizontalen TV-Zeilen.

DIGIC DV III-Prozessor

Der DIGIC DV III-Prozessor stellt den neuesten Stand der DIGIC DV-Familie dar. Eine höhere Prozessorleistung ermöglicht verbesserte Farbabstufungen, einen großen Dynamikumfang und eine natürliche Darstellung von Hautfarbtönen. Außerdem werden Funktionen wie z. B. eine erweiterte Bildanpassung unterstützt.

Kamera
Sensor Super-35-mm-Typ-CMOS
System RGB-Primärfarbfilter (Bayer-Sensor)
Pixel total 9,84 MP (4.206/2.340 Zoll Sensor)
Effektive Pixel 8,85 MP (4.096/2.160 Zoll Sensor
Min. Beleuchtungsstärke NTSC-Modus: 0,3 Lux
[1:1,2-Objektiv, 24 dB, Modus: 29,97p, Verschlusszeit: 1/30]
PAL-Modus: 0,25 Lux
[1:1,2-Objektiv, 24 dB, Modus: 25,00p, Verschlusszeit: 1/25]
Empfindlichkeit NTSC: F9
[1.920 x 1.080/59,94i, ISO 640 (0 dB), 2.000 Lux, 89,9 % Reflexion]
PAL: F10
[1.920 x 1.080/50,00i, ISO 640 (0 dB), 2.000 Lux, 89,9 % Reflexion]
Signal-Rauschabstand NTSC: 54 dB (typischer Wert)
[1.920 x 1.080/29,97P, Canon Log Grundempfindlichkeit: ISO 850 (Dynamikumfang: 800 %)]
PAL: 54 dB (typischer Wert)
[1.920 x 1.080/25,00P, Canon Log Grundempfindlichkeit: ISO 850 (Dynamikumfang: 800 %)]
Dynamikumfang Bei der normalen Aufzeichnung: 300 %
Mit Canon Log Gamma: 800 %
(ISO 850 oder höher/Gain: 2,5 dB oder mehr)
Horizontale Auflösung Mindestens 1.000 TV-Zeilen (im Modus 1.920 x 1.080i), je nach verwendetem Objektiv
Objektivanschluss PL-Bajonett
Brennweite Wie für die Canon Cinema Objektive und andere PL-Objektive angegeben
Vignettierungs-Korrektur nein
ND-Filter 3 in die Kamera integrierte Glasfilter; 2 Blendenwerte, 4 Blendenwerte, 6 Blendenwerte; Steuerung über Kamera oder kabellose Fernbedienung
Scharfstellung manuell über Objektiv
Blendensteuerung manuell über Objektiv
Bildstabilisator nein
Typ DIGIC DV III
Aufzeichnung
Speichermedium (für Videos) 4K/2K: externes Aufnahmegerät erforderlich
HD: CompactFlash-Speicherkarte Typ 1 (2 Einsteckplätze)
Typ UDMA 4, mindestens 30 MB/s (min. 40 MB/s für Fast/Slow-Aufzeichnung)
Gesamtaufnahmezeit (abhängig von der Speicherkarte) 64 GB CF-Karte: bis zu 160 Min. (1.080/50i bei 50 Mbps)
Dateiformat für die Aufzeichnung 4K/2K: abhängig vom externen Aufnahmegerät
HD: Material eXchange Format (MXF); Pattern: OP-1a
Aufzeichnungsformat 4K:
RAW/HRAW, 10 Bit (4.096 x 2.160 / 3.840 x 2.160, nur Canon Log)
2K:
RGB 12 Bit (2.048 x 1.080 / 1.920 x 1.080, 4:4:4, nur Canon Log)
RGB 10 Bit (2.048 x 1.080 / 1.920 x 1.080, 4:4:4, nur Canon Log)
YCC 10 Bit (2.048 x 1.080 / 1.920 x 1.080, 4:2:2, nur Canon Log)
HD MPEG-2 Long GOP:
50 Mbps CBR (4:2:2) MPEG-2 422@PHL,
35 Mbit/s VBR (4:2:0) MPEG-2 MP@HL;
25 Mbit/s CBR (4:2:0) MPEG-2 MP@H14
Datenrate 4K und 2K:
60 Hz (NTSC) Modus: 59,94P / 29,97P / 23,98P
50 Hz (PAL) Modus: 50,00P / 25,00P
24,00p Modus: 24,00P
HD:
50 Mbps: 1.920 x 1.080/59,94i, 50i, 29,97p, 25p, 24,00p, 23,98p;
1.280 x 720/59,94p, 50p, 29,97p, 25p, 24,00p, 23,98p.
35 Mbps: 1.920 x 1.080/59,94i, 50i, 29,97p, 25p, 23,98p;
1.280 x 720/59,94p, 50p, 29,97p, 25p, 23,98p.
25 Mbps: 1.440 x 1.080/59,94i, 50i, 29,97p, 25p, 23,98p.
Slow-/Fast-Motion* ja (4K/2K, abhängig vom externen Aufnahmegerät)
4K:
RAW: 1 bis 60 B/s.
HRAW: 1 bis 60 B/s, 62 bis 120 B/s (in 2-B/s-Schritten)
2K:
2K RGB 4:4:4: 1 bis 60 B/s.
YCC 4:2:2: 1 bis 60 B/s, 62 bis 120 B/s (in 2-B/s-Schritten)
HD:
1.080p: 1-30 B/s in 1-B/s-Schritten
720p: 1-60 B/s in 1-B/s-Schritten
(die verfügbaren Optionen können je nach gewähltem Aufnahmemodus abweichen)
Intervall-Aufzeichnung ja; 1, 2, 3, 6, 9 oder 12 Frames, 25 Zeitintervalle
(die verfügbaren Optionen können je nach gewähltem Aufnahmemodus abweichen)
Frame-Aufzeichnung ja; 1, 2, 3, 6, 9 oder 12 Frames
(die verfügbaren Optionen können je nach gewähltem Aufnahmemodus abweichen)
Pre-Record (Zwischenspeicher) ja (3 Sekunden)
Relay Recording ja, (CF-)Karte
Synchrone Speicherung auf zwei CF-Karten ja
Bild drehen ja; vertikal / horizontal oder beides
HD->SD-Konvertierung nein
Interne Datenübertragung MOVIE: ja (CF-Karte auf CF-Karte)
Speichermedium (für Fotos) SD-/SDHC-Speicherkarte
Fotoauflösung während laufender Videoaufzeichnung: 1.920 x 1.080;
bei Wiedergabe: 1.920 x 1.080, 1.280 x 720
System
Größe 10,1 cm (4 Zoll), 100 % Bildfeldabdeckung
Bildpunkte ca. 1.230.000 Bildpunkte
Manuell einstellbar Helligkeit, Kontrast, Farbe, Nachschärfung, Gegenlicht, Schwarzweiß
Ausrichtung oben/unten/vertikal/horizontal (je nach Kamerakonfiguration)
Waveform-Monitor Waveform-Monitor und Vektorskop
Fokus-Assistent Peaking, Vergrößerung, Edge Monitor (über Waveform-Display)
Peaking Peaking 1, Peaking 2 (Farbe, Verstärkung, Frequenz jeweils einstellbar)
Zebra Level 1, Level 2, Beide
über HD-SDI- oder HDMI-Ausgang
Markierungen Ein/Aus (Seitenverhältnis, Seitenmarkierung, Bereichsauswahl, sicherer Bereich, Gitternetzlinien, Horizontalmarkierung, Mittenmarkierung)
Größe ca. 1,3 cm (0,52 Zoll)
Bildpunkte ca. 1.550.000
Manuell einstellbar Helligkeit, Kontrast, Farbe, Nachschärfung, Gegenlicht, Schwarzweiß
Ausrichtung vertikal verstellbar
Dioptrienausgleich +2,0 bis -5,5 Dioptrien
Mikrofoneingang 2 x XLR-Eingang mit 48 V Phantomspeisung, 3,5 mm Mikrofoneingang
Ausgang für Kopfhörer 3,5 mm Stereo-Miniklinke
Videoanschluss ja (BNC, SD-Ausgang nur über Synch-Anschluss)
HDMI ja (Typ A, nur Ausgang)
IEEE 1394 (Firewire) nein
USB nein
HD/SD-SDI-Ausgang ja
2 x 3G-SDI (BNC-Buchse, nur Ausgang, integriert Audio und Timecode),
2 x 2K Monitor-Ausgang (BNC, nur Ausgang)
1x HD/SD-SDI (BNC, nur Ausgang, integriert Audio und Timecode)
Timecode ja (BNC-Buchse, Eingang / Ausgang umschaltbar)
Genlock ja (BNC-Buchse, nur Eingang)
Synch ja (BNC, nur Ausgang, 5 Modi: HD Sync, HD-Y, SD Blackburst, SD Composite, Aus)
Komponentenanschluss (Ausgang) nein
AV-Anschluss nein
DC-Eingang ja
Anschluss für Fernbedienung 2,5 mm Miniklinke
Anschluss für kabellose Fernbedienung ja (optional erhältliches Zubehör erforderlich)
Farbbalken EBU, SMPTE, ARIB
Kontrollleuchte ja
Zubehörschuh ja (ohne Mittenkontakt, 3 Positionen: oben auf der Kamera, oben am Tragegriff, vorne am Tragegriff)
Custom-Taste ja (15 konfigurierbare Tasten, belegbar mit 30 Funktionen)
Aufnahmefunktionen
Belichtungsmessung Manuelle Belichtung erfolgt über die Einstellungen für Verschluss, Blende, ISO/Gain und ND-Filter
Belichtungskorrektur nein
Belichtungsautomatik nein
Push Auto Iris nein
Belichtungsspeicherung nein
Automatische Gain-Steuerung nein
ISO-Empfindlichkeit Anzeige in ganzen Stufen: 320¹, 400, 800, [850]², 1.600, 3.200, 6.400, 12.800, 20.000
Anzeige in Drittelstufen: 320, 400, 500, 640, 800, [850]², 1.000, 1.250, 1.600, 2.000, 2.500, 3.200, 4.000, 5.000, 6.400, 8.000, 10.000, 12.800, 16.000, 20.000¹
Gain NORMAL: -6 dB, -3 dB, 0 dB, 3 dB, 6 dB, 9 dB, 12 dB, 15 dB, 18 dB, 21 dB, 24 dB, 30 dB;
FINE: 0 dB bis 24 dB (in Schritten von 0,5 dB).
Steuerung Aus; Geschwindigkeit; Winkel; Clear Scan (CS); Lange Verschlusszeit (SLS)
Verschlusszeit 1/3 bis 1/2.000 (je nach Bildrate und Shutter-Control-Modus)
Verschlusswinkel 11,25º bis 360º (je nach gewählter Bildrate)
Lange Verschlusszeit (SLS) 1/3, 1/4, 1/6, 1/8, 1/12, 1/15, 1/25, 1/30 (je nach gewählter Bildrate)
Clear Scan 59,94i/p: 59,94 bis 250,27 Hz;
50i/p: 50 bis 250,78 Hz;
29,97p: 29,97 bis 250,27 Hz;
25p: 25 bis 250,78 Hz
23,98/24p: 23,98 bis 250,27 Hz
Voreinstellungen 9, darunter CINEMA und EOS Std
Speichermedium SD-/SDHC-Speicherkarte (alle Custom- und Metadaten), bis zu 20 Custom Pictures pro Karte
Gamma 8 Profile
Canon Log Gamma ja
Master Pedestal -50 bis +50
Master Black -50 bis +50 jeweils für R, G, B
Schwarz Gamma Einstelloptionen für Höhe, Breite und Scheitelpunkt
Korrektur bei schwacher Farbsättigung -50 bis +50; zur Optimierung der Farbsättigung in dunklen Bildbereichen
Knee Korrektur von Überbelichtungen (Ein, Neigung, Sättigung)
Scharfstellung Anpassung von Detail-Level, Detail-Frequenz, Coring, HV-Balance, Detail-Limit, Detail-Auswahl, Knee Aperture und levelabhängigem Schärfegrad
Rauschreduzierung Aus, Ein (1 bis 12)
Hautton-Anpassung Aus, Gering, Mittel, Stark / Hue, Chroma, Helligkeit, Area, Y-Level
Selektive Rauschreduzierung Aus, Gering, Mittel, Stark / Hue, Chroma, Helligkeit, Area, Y-Level
Farbmatrix Anpassung von Phase, Gain und RGB, zusammen mit der Gamma-Auswahl
Weißabgleich -50 bis +50 Weißabgleich-Versatz für R, G, B
Farbkorrektur Bereichsauswahl / Festlegung des Korrekturumfangs (zwei Bereiche)
Setup-Einstellungen -50 bis +50 / Ein/Aus
Clip 100 % IRE Begrenzung des Videosignals auf 100 % nach Setup-Anpassung
Automatik nein
Voreinstellung Tageslicht (5.400 K), Kunstlicht (3.200 K), Kelvin (2.000K - 15.000 K, 100-K-Intervalle), Set A, Set B
Weißabgleich-Verschiebung ja; -9 bis +9 (nur Tageslicht und Kunstlicht)
Schwarzabgleich-Anpassung ja
Zählmodus Regen, RecRun, FreeRun, Extern, Anhalten (Drop-Frame-Funktion für einige Bildraten verfügbar)
Zählbeginn-Einstellung „00:00:00:00“, Set/Reset wählbar
Aufzeichnung 16 Bit, 2 Kanäle (48 kHz), lineares PCM
Einstellung unabhängige Begrenzer und automatische/manuelle Einstellungsmöglichkeiten
Mikrofondämpfung ja
Audiopegelanzeige ja
Zubehör
Lieferumfang XF Utility und NLE Plug-ins, RAW Development Software, Displayeinheit (LCD und XLR), Tragegriff, Stativplatte, Schultergurt, Augenmuschel, Sucherabdeckung, Akku-Ladegerät CG-940, Netzadapter CA-940, Akku BP-955.
Optional Akkus BP-955, BP-975, Netzadapter CA-930 (nur Akku-Ladegerät), Stativadapter TA-100, Wireless File Transmitter WFT-E6
Stromverbrauch 59,94 Hz: ca. 23,9 W (4K), ca. 12,4 W MXF Priority (24 Hz)
50,00 Hz: 22,9 W (4K)
Akkukapazität mit mitgeliefertem BP-955: ca. 90 Minuten (max. bei 4K 50,00 Hz) Optionaler BP-975: ca. 135 Minuten (max. @ 4K 50,00 Hz)
Sonstiges
Abmessungen ca. 160 x 179 x 177 mm
ca. 185 x 249 x 187 mm (Gehäuse und Displayeinheit)
ca. 185 x 284 x 301 mm (Gehäuse, Displayeinheit und Griff)
Abnehmbarer Tragegriff ja
Gewicht (nur Kamera) ca. 1.930 g
Gewicht (inkl. Zubehör) ca. 2.995 g (mit Griff, Displayeinheit, Tragegriff, BP-955, 2 CF-Karten)
Betriebstemperatur ca. -5 ºC bis +45 ºC, 60 % relative Luftfeuchtigkeit
ISO-Empfindlichkeit ¹ Bei 320 und 20.000 handelt es sich nicht um ganze Stufen, sondern um den niedrigst bzw. höchst möglichen ISO-Wert.
² [850] = Geringste ISO-Empfindlichkeit, mit der ein Dynamikbereich von 800 % über die Canon Log-Funktion möglich ist.
Änderung der technischen Daten vorbehalten.
* 4K RAW /2K RGB bis zu 30 B/s / 4K HRAW /2K YCC bis zu 60 B/s einfacher 3G-SDI Ausgang. Die Bildraten liegen über dem 2X 3G-SDI-Ausgang.

Technische Produktdaten sind derzeit nicht verfügbar.