Wählen Sie Ihre Sprache
  • Deutsch

    Sämtliche Inhalte auf der CPN-Website sind auf Englisch verfügbar. Einige Inhalte, wie z. B. Produktbeschreibungen, aktuelle Produkteinführungen und einige technische Artikel, sind ebenfalls auf Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Niederländisch erhältlich. Wählen Sie in der Liste oben Ihre Sprache aus, damit sämtliche darin verfügbaren Inhalte automatisch entsprechend Ihrer Wahl dargestellt werden. Ansonsten wird als Standardsprache Englisch verwendet.

  • English

    All content published on the CPN website is available in English. Some content – such as product descriptions, recent product launches and some technical articles – is also available in German, Spanish, French, Italian and Dutch. Choose your language from the list above and all content that is available in your language will automatically be displayed in your language, otherwise the default language will be English.

  • Español

    Todo el contenido publicado en la página web de CPN está disponible en inglés. Parte del contenido –como descripciones de producto, lanzamientos recientes de productos y algunos artículos técnicos– también están disponibles en alemán, español, francés, italiano e holandés. Elija su idioma en la lista anterior y todo el contenido que esté disponible en su idioma aparecerá automáticamente en ese idioma, o , si no, en el idioma predeterminado que es el inglés.

  • Français

    Tout le contenu publié sur le site Web de CPN existe en anglais. Une partie du contenu (comme les descriptions de produit, les lancements récents de produit et certains articles techniques) est également publié en allemand, en espagnol, en français, en italien et en néerlandais. Choisissez la langue dans la liste ci-dessus, et tout le contenu offert dans votre langue s’affiche automatiquement ; par défaut, le reste s’affiche en anglais.

  • Italiano

    Tutti i contenuti pubblicati sul sito CPN sono disponibili in inglese. Alcuni contenuti come descrizioni di prodotto, lanci di prodotti recenti e alcuni articoli tecnici sono disponibili anche in tedesco, spagnolo, francese, italiano e olandese. Seleziona la lingua dall'elenco in alto e automaticamente si visualizzeranno tutti i contenuti disponibili in quella lingua; diversamente la lingua di default sarà l’inglese.

  • Nederlands

    Alle inhoud die op de CPN-website wordt gepubliceerd, is beschikbaar in het Engels. Bepaalde inhoud, zoals productbeschrijvingen, onlangs gelanceerde producten en sommige technische artikelen, zijn ook beschikbaar in het Duits, Spaans, Frans, Italiaans en Nederlands. Kies de taal uit bovenstaande lijst, waarna alle inhoud die beschikbaar is in de gewenste taal, automatisch in die taal wordt weergegeven. Anders is Engels de standaardtaal.

Technische Daten

Ziv Koren über die PowerShot G1 X Mark II

Ziv Koren über die PowerShot G1 X Mark II

© Ziv Koren

Februar 2014

Das neue Flaggschiff unter den Canon Kompaktkameras, die PowerShot G1 X Mark II, wurde vom Fotojournalisten und Canon Ambassador Ziv Koren auf den Straßen Tel Avivs kürzlich einem ersten Praxistest unterzogen. Wie er CPN Redakteur David Corfield erklärt, hat diese funktionsstarke Kamera für ein derart kompaktes Format eine unglaublich starke Leistung ...

© Julian Love

Ziv Koren mit der PowerShot G1 X Mark II

Ziv Koren ist knifflige Aufnahmesituationen gewohnt. Als Fotojournalist, der dafür bezahlt wird, sich in Schwierigkeiten zu begeben, muss man eine Kamera dabei haben, die auch den anspruchsvollsten Aufnahmesituationen gewachsen ist. Als Canon ihm die brandneue PowerShot G1 X Mark II für die Launch-Kampagne überließ, war diese Kamera für ihn eine echte Überraschung.

„Diese kleine Kamera hat mich wirklich überrascht,“ erzählt Ziv Koen begeistert. „Ein kompaktes Design, das groß punktet. Als Fotojournalist gibt es einen Bereich, wo ich nie Kompromisse eingehen darf: die Qualität. Zum Glück wurde ich nicht enttäuscht. Der wirkliche Vorteil dieser Kamera ist ihre Größe. Sie ist klein und diskret und bringt einen an Orte, die man – manchmal – mit einer größeren DSLR nicht erreichen würde. Das heißt aber nicht, dass man dabei auf Bildqualität verzichten muss. Sie hat einen größeren Sensor, als übliche Kompaktkameras und ermöglicht damit eine DSLR-ähnliche Bildqualität.”

Individuell konfigurierbar – ganz wie Sie wünschen

Als die Canon Ingenieure begannen, die PowerShot G1 X Mark II zu entwickeln, war eines ihrer ersten Ziele – ein Aspekt aus zwei Jahren Feedback von Nutzern des Vorgängermodells G1 X – der Ausbau der Möglichkeiten zur Individualisierung. Die zwei Objektiv-Steuerringe waren für Ziv Koren ein überaus beeindruckendes Element der neuen PowerShot G1 X Mark II. Diese Steuerkomponenten boten ihm ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten und Zuverlässigkeit, wie sie sonst nur bei der herkömmlichen Arbeit mit einer DSLR üblich sind. „Durch die zwei Objektiv-Steuerringe arbeitet man mit der neuen G1 X [Mark II], wie man es schon gewohnt ist,“ erzählt er mir. „Sie lassen sich so konfigurieren, wie man sonst auch arbeitet – bei mir sind das Blende und ISO-Empfindlichkeit.“

Als optional erhältliches Extra – also nicht im Lieferumfang der G1 X Mark II – gibt es einen elektronischen Sucher (EVF), der dank seiner schnellen Bildwiederholfrequenz mit einem optischen Sucher vergleichbar ist. Ziv Koren war beeindruckt. „Ich fand den EVF ganz großartig. Er war sehr hilfreich und veränderte die gesamte Charakteristik der Kamera, so dass auch beim Handling ein echtes DSLR-Gefühl aufkam.“

Diskret und doch ein echtes Statement

© Julian Love

Der optische Sucher (EVF) ermöglicht ein DSLR-ähnliches Handling und gibt dank schneller Bildwiederholfrequenz eine hohe optische Deutlichkeit.

„Der wirkliche Vorteil dieser Kamera ist ihre Größe.“ gibt Zov Koren zu. „Die Menschen, die ich damit fotografieren will, fühlen sich von der Kamera nicht bedroht. Sie sieht wie die ganz normale Kompaktkamera eines Hobbyfotografen aus und bietet dennoch eine total professionelle Leistung.“

Dennoch war die Größe nicht das einzige, was Ziv Koren an der Kamera beeindruckt hat. „Als ich sie das erste Mal in die Hand nahm und auf meine normale Aufnahmemethode konfigurierte, erkannte ich sofort meine gewohnte DSLR-Umgebung wieder: Die Menüstruktur auf dem Display war beginnend von den Begriffen und des Layouts bis hin zu den Farben und dem Schrifttyp ganz ähnlich.

Man kann den Canon Ingenieuren wirklich dankbar dafür sein. Sie haben auf das Feedback gehört und die PowerShot G1 X Mark II von der Basis aufwärts komplett neu entwickelt. Die kompakten Abmessungen sind vollgepackt mit neuen Funktionen: WLAN, ein komplett neues 1:2,0-3,9 24-mm-Weitwinkelobjektiv mit 5fach optischem Zoom (äquivalent KB: 24-120 mm), 9-Lamellen-Irisblende und ein neues Fokussystem mit 31 AF-Feldern, anstatt der 9 beim Vorgängermodell.

Total professionelle Leistung

„Die G1 X Mark II ermöglicht einem wie ein Profi zu arbeiten und dabei so unauffällig wie ein Hobbyfotograf auszusehen.” stellt Ziv Koren fest. „Sie sieht überhaupt nicht wie ein Profi-Tool aus, ist aber eins. Eine wirklich gute Kamera mit einem lichtstarken 1:2,0 Objektiv, das selbst bei hohen ISO-Einstellungen erstklassige Resultate liefert. Manchmal habe ich mit ISO 4.000 gearbeitet und dabei unglaublich gute Bilder gemacht. Der Zoom ist auch sehr hilfreich und selbst in Low-Light-Bedingungen kann man noch ohne Blitz arbeiten. Einfach toll.”

© Ziv Koren

Mit dem 5fach Zoom der PowerShot G1 X Mark II und der größten 24-mm-Brennweite hat Ziv Koren einige beeindruckende Ansichten festgehalten.

Die Idee zu diesen Aufnahmen war es, die Kamera mit in die geschäftigen Straßen von Tel Aviv in Israel zu nehmen und in den unterschiedlichsten urbanen Umgebungen zu testen. „Wir fotografierten Szenen wie Märkte und ganz verschiedene Ort in der Stadt,“ erinnert sich Ziv Koren. „Wir haben vom Porträt bis hin zur Architektur alles fotografiert und sogar nachts bei nahezu völliger Dunkelheit gearbeitet. Insgesamt habe ich bestimmt 2.000 Aufnahmen gemacht.“

Er ergänzt: „Bei wenig Licht arbeitet die Kamera ganz fantastisch. Die hohe ISO-Empfindlichkeit der heutigen Sensoren von PowerShot Kompaktkameras ist einfach unglaublich. Zudem hat sich die Bildverarbeitung in den letzten fünf Jahren enorm verbessert, so dass die Bildqualität eine ganz andere Liga ist, als bei einer nur fünf Jahre alten professionellen DSLR.“

„Die Größe der Kamera hat es mir erlaubt, mich ganz frei zu bewegen und ich begann, mir ehrlich vorstellen, diese Kamera anstatt einer DSLR für meine professionelle Arbeit einzusetzen. Dies ist bei weitem die die fortschrittlichste Kamera, die ich in Bezug auf Funktionalität und Einfachheit der Bedienung gesehen habe, aber auf jeden Fall das Beste in Bezug auf die Bildqualität. Wirklich beeindruckend. Dazu kommt noch das fantastische Objektiv und ich war total glücklich.“


Ein vollkommen neu entwickeltes Objektiv

© Ziv Koren

Mit der größten Brennweite von 24 mm bei 5fach Zoom konnte Ziv Koren nah an seine Motive herankommen.

Drei zusätzliche Blendenlamellen (jetzt neun, anstatt der sechs im Vorgängermodell G1 X) ermöglichen dem Fotografen viel Kreativität mit dem Zoomobjektiv und damit auch bei niedrigster Zoomeinstellung einen unscharfen Vordergrund.

„Die Aufnahmen bei 1:2,0 in der weitesten (24 mm) Einstellung haben mir besonders viel Spaß gemacht,“ erinnert sich Ziv Koren. „Dies ist eine Brennweite, die für einen Fotojournalisten wie mich ideal ist, da ich nah an das Motiv herankomme und das Bild dabei mit ausreichend Drama und Informationen füllen kann. Manchmal habe ich die Kamera mit nur einer Hand gehalten und einfach im Vorbeigehen abgedrückt. Ich war beeindruckt, wie schnell die Kamera fokussiert hat und vor allem, wie präzise.“

„Der verbesserte Griff macht für das Handling der Kamera einen deutlichen Unterschied aus.“ stellt Ziv Koren fest. „Für meine Hand könnte er zwar noch größer sein, aber das Handling fühlte sich trotzdem gut an.“

WLAN – Verbindungen ohne Kabel


© Julian Love

Ambassador Ziv Koren nutze ein iPad, um die neue Canon PowerShot G1 X Mark II fern zu steuern.

Eine der neuen Funktionen der PowerShot G1 X Mark II ist ihre volle WLAN-Unterstützung. Damit kann der Fotograf mit der Canon CameraWindow App, die man kostenlos für Android und iOS herunter laden kann, die Kamera fernsteuern. „Ich habe die Kamera mit einem Tablet ferngesteuert und es hat großartig funktioniert. Das hatte ich zuvor noch nie gemacht und so konnte ich sogar noch etwas lernen. Es scheint, als könne man einem alten Hund doch noch Kunststückchen beibringen!“ lacht er.

Eines der wirklichen Vorteile, die sich einem Fotografen wie Ziv Koren durch WLAN eröffnet, ist auf den ersten Blick nicht ganz so offensichtlich. „Ich konnte meine Aufnahmen so machen, dass sie automatisch auf dem iPhone auftauchen. Wenn mir jemand die Kamera entrissen hätte, so wären die Aufnahmen, die ich auf dem iPhone gespeichert habe nicht verloren, da sie nicht nur auf der Speicherkarte sondern auch auf dem Mobilgerät sind. Für mich ist das ein echter Pluspunkt und ein perfektes Beispiel dafür, wie Fotojournalisten von modernen Technologien profitieren können.“

© Ziv Koren

Selbst unter Low-Light-Bedingungen hat die PowerShot G1 X Mark II mit ihrer Fähigkeit für detailreiche und rauscharme Aufnahmen Ziv Koren viel Freude bereitet.

Kurz gesagt: Eine Kamera mit besten Verbindungen für eine neue Generation von Fotografen

Nach fünf Tagen und mehr als 2.000 Aufnahmen war Ziv Koren vollkommen vom Potential der PowerShot G1 X Mark II überzeugt. „Vom ersten Moment an war ich mit der Kamera vertraut – ganz schnell,” erinnert er sich. „Es ist unglaublich, wie weit Canon es mit dieser Kamera gebracht hat. Vom hervorragenden lichtstarken Objektiv über den optischen Sucher, den ich wirklich gern benutze, bis zu den zwei Objektiv-Steuerringen, die sich perfekt auf die individuellen Aufnahmegewohnheiten anpassen lassen. Es ist die umfassendste Kompaktkamera, die es je gab und ich habe bereits eine bestellt!“

PowerShot G1 X Mark II – Hauptleistungsmerkmale


  • Großer 1,5-Zoll-Typ Canon CMOS Sensor
  • 12,8 Megapixel Aufnahmen (3:2) und einstellbare Seitenverhältnisse
  • Hohe Lichtstärke 1:2 und ISO 12.800
  • 24-mm-Ultra-Weitwinkel, 5fach optischer Zoom
  • DIGIC 6 Prozessor und Intelligent IS
  • 31-Punkt AiAF und MF Peaking
  • Zwei Objektiv-Steuerringe und Bedienung per Touchscreen
  • WLAN für fernbediente Aufnahmen und drahtloses Backup
  • Optionaler elektronischer Sucher
  • 14-Bit-RAW

Biografie: Ziv Koren

Ziv Koren

In den nun mehr als zwanzig Jahren seiner Karriere hat der Canon Ambassador Ziv Koren als Militärfotograf in der israelischen Armee sowie als Fotoredakteur einer Zeitung gearbeitet und ist heute als freischaffender Fotograf für Polaris Images tätig. Seine Arbeiten wurden weltweit mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und er hat in vielen Ländern in führenden Publikationen veröffentlicht. Im Jahr 2000 wurde eines seiner Bilder von World Press Photo als eines der 200 besten Bilder aus 45 Jahren ausgezeichnet.



Schaukasten

Beispielfoto von Ziv Koren mit der PowerShot G1 X Mark II aufgenommen.