Wählen Sie Ihre Sprache
  • Deutsch

    Sämtliche Inhalte auf der CPN-Website sind auf Englisch verfügbar. Einige Inhalte, wie z. B. Produktbeschreibungen, aktuelle Produkteinführungen und einige technische Artikel, sind ebenfalls auf Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Niederländisch erhältlich. Wählen Sie in der Liste oben Ihre Sprache aus, damit sämtliche darin verfügbaren Inhalte automatisch entsprechend Ihrer Wahl dargestellt werden. Ansonsten wird als Standardsprache Englisch verwendet.

  • English

    All content published on the CPN website is available in English. Some content – such as product descriptions, recent product launches and some technical articles – is also available in German, Spanish, French, Italian and Dutch. Choose your language from the list above and all content that is available in your language will automatically be displayed in your language, otherwise the default language will be English.

  • Español

    Todo el contenido publicado en la página web de CPN está disponible en inglés. Parte del contenido –como descripciones de producto, lanzamientos recientes de productos y algunos artículos técnicos– también están disponibles en alemán, español, francés, italiano e holandés. Elija su idioma en la lista anterior y todo el contenido que esté disponible en su idioma aparecerá automáticamente en ese idioma, o , si no, en el idioma predeterminado que es el inglés.

  • Français

    Tout le contenu publié sur le site Web de CPN existe en anglais. Une partie du contenu (comme les descriptions de produit, les lancements récents de produit et certains articles techniques) est également publié en allemand, en espagnol, en français, en italien et en néerlandais. Choisissez la langue dans la liste ci-dessus, et tout le contenu offert dans votre langue s’affiche automatiquement ; par défaut, le reste s’affiche en anglais.

  • Italiano

    Tutti i contenuti pubblicati sul sito CPN sono disponibili in inglese. Alcuni contenuti come descrizioni di prodotto, lanci di prodotti recenti e alcuni articoli tecnici sono disponibili anche in tedesco, spagnolo, francese, italiano e olandese. Seleziona la lingua dall'elenco in alto e automaticamente si visualizzeranno tutti i contenuti disponibili in quella lingua; diversamente la lingua di default sarà l’inglese.

  • Nederlands

    Alle inhoud die op de CPN-website wordt gepubliceerd, is beschikbaar in het Engels. Bepaalde inhoud, zoals productbeschrijvingen, onlangs gelanceerde producten en sommige technische artikelen, zijn ook beschikbaar in het Duits, Spaans, Frans, Italiaans en Nederlands. Kies de taal uit bovenstaande lijst, waarna alle inhoud die beschikbaar is in de gewenste taal, automatisch in die taal wordt weergegeven. Anders is Engels de standaardtaal.

Cinema EOS

Canon EOS C100: <br class="br_visual"/>Die perfekte Kamera für den unabhängigen Filmemacher

Canon EOS C100:
Die perfekte Kamera für den unabhängigen Filmemacher


Die digitale Wechselobjektiv-Filmkamera Canon EOS C100 ist das ideale Modell zum Einstieg in das Canon Cinema EOS System: Sie bietet hohe Auflösung, Full-HD-Filmaufzeichnung und ein sehr kompaktes Gehäuse.

Die C100 verbindet erfolgreiche Canon Videotechnologien mit der Erfahrung im Objektivbau und der kreativen Vielseitigkeit des EOS Sytems. Da die Kamera über ein EF Bajonett verfügt, kann die EOS C100 mit allen Canon EF und EF-S Objektiven eingesetzt werden, was Filmemachern eine große Vielfalt an Aufnahmeoptionen bietet.

FÜR WEN IST DIESE KAMERA GEEIGNET?

Die digitale EOS C100 Filmkamera ist eine besonders kompakte, extrem vielseitige Kamera, die sich besonders an die Zielgruppe der unabhängigen Filmemacher, die Unternehmens-, Hochzeits- oder Event-Filme drehen, an kleine Produktionsunternehmen, Filmschulen oder ähnliche Einrichtungen richtet.

Modernste Canon Kameratechnologien – von denen viele bereits aus der hochwertigen Canon Filmkamera EOS C300 bekannt sind – und ein AVCHD MPEG-4 4:2:0 Codec, bietet eine erstklassige Aufnahmeleistung für den Filmer.

Die C100 ist eine leistungsstarke Kombination aus außergewöhnlicher Aufnahmeleistung, Kompatibilität mit Canon EF Objektiven, einem kompakten Gehäuse und der Möglichkeit der individuellen Konfigurierung.

Hauptleistungsmerkmale*

  • Canon CMOS-Sensor im Super-35mm-Format mit 8,3 Megapixeln und Bayer-Filter.
  • EF Objektivbajonett; mehr als 60 EF Objektive sind für die EOS C100 verfügbar.
  • One-Shot AF/Push Auto Iris/Automatischer Weißabgleich; optimiert für die Bedienung durch nur eine Person.
  • Kompaktes, modulares Design: 15 % kleiner als die EOS C300.
  • Bis zu 24 Mbps MPEG-4 AVCHD/H.264 Aufnahme, 4:2:0 Farbsampling.
  • ISO-Empfindlichkeiten von 320-80.000 mit großem Dynamikumfang (800 %; mit Canon Log Gamma oder Wide DR Gamma).
  • Integriertes Stereo-Mikrofon, abnehmbarer Kameragriff, Pro XLR Schnittstellen im Griff integriert.
  • Neu: Wide Dynamic Range (Wide DR) Gamma Einstellung.
  • Zwei SD-Speicherkarten hintereinander oder parallel bespielbar. SDHC/SDXC Unterstützung.
  • Integrierter, manuell einstellbarer ND-Filter aus Glas; 2, 4 und 6 Blendenstufen.
  • Geringer Stromverbrauch mit dem gelieferten Akku BP-955.
  • DIGIC DV III-Prozessor.
  • Umfassende NLE-Unterstützung; Data Import Utility Software im Lieferumfang.

* Cinema EOS Support: Es sind möglicherweise Firmware-Upgrades erforderlich, um sämtliche Kamerafunktionen zu aktivieren. Besuchen Sie die Canon Support-Website, um zu prüfen, ob Sie über die neueste Firmware verfügen, und Zugang zu technischen Online-Support-Ressourcen und Fehlerbehebung zu erhalten. Es stehen auch Treiber, Software und Benutzerhandbücher für den Download bereit.

Super-35mm-CMOS-Sensor mit 8,3 Megapixeln; Full HD

Die C100 arbeitet mit dem gleichen CMOS-Sensor im Super-35mm-Format, der auch in den Modellen EOS C300 und C300 PL eingesetzt ist und bietet Dreikanal-RGB-Verarbeitung für Full-HD. Dieser Sensor hat größere Pixel als dies bei herkömmlichen professionellen Camcordern der Fall ist, was bessere Lichtaufnahmeeigenschaften zur Folge hat. Dies sorgt für eine höhere Empfindlichkeit, geringes Rauschen, weniger Rolling-Shutter-Artefakte, einen geringeren Stromverbrauch und letztlich für exzellent aufgelöste Bilder. Zu den weiteren Vorteilen, die typisch für einen großen Sensor sind, gehört die Möglichkeit, Aufnahmen mit einer attraktiven geringen Schärfentiefe zu machen.

Neue Automatikfunktionen für einfach Bedienung

Die EOS C100 hat viele Leistungsmerkmale aus der hochwertigen digitalen Canon Filmkamera EOS C300 übernommen, führt jedoch auch neue und verbesserte Automatikfunktionen wie One-Shot AF, Push Auto Iris und Automatischer Weißabgleich ein, damit sie für eine einzelne Person besser zu bedienen ist.

Drückt man die One-Shot AF Taste vor Aufnahmebeginn, wird sicher gestellt, dass die Kamera das Motiv immer in der Mitte des Bildes scharfstellt. Push Auto Iris ist eine Assistenzfunktion bei der Aufnahme, die den Blendenwert automatisch an die jeweilige Helligkeit während der Aufnahme anpasst. Der Automatische Weißabgleich passt automatisch die Farbtemperatur durch eine Korrektur warmer oder kalter Töne an. One-Shot AF und Push Auto Iris sind nicht beim Einsatz mit Canon Cinema Objektiven verfügbar.

Umfangreiche Objektivkompatibilität

Die kreativen Möglichkeiten der digitalen EOS C100 Filmkamera sind besonders durch die Kompatibilität mit allen Canon EF Objektiven gegeben. Derzeit umfasst die Canon EF Serie mehr als 60 verschiedene Objektive, die einen Brennweitenbereich von 8 mm bis 800 mm abdecken und somit unglaublich vielfältige Aufnahmemöglichkeiten eröffnen. Filmemacher, die bereits mit EF Objektiven arbeiten, können nun die Vorteile nutzen, die sich aus der umfangreichen Kompatibilität mit dem Cinema EOS System ergeben.

Natürlich kann die C100 auch mit den Canon Cinema Objektiven mit EF Bajonett eingesetzt werden – diese bietet eine außergewöhnliche optische Leistung und sind mit dem Super-35mm-Sensor kompatibel.

Kompaktes, modulares Design mit geringem Gewicht

Die EOS C100 hat ein besonders kompaktes (ca. 15 % kleiner, als die EOS C300) und modulares Design und bietet so eine große Mobilität. Das Gehäuse wiegt nur ca. 1.020 g – das sind 410 g weniger, als die EOS C300. Handgriff, Daumenauflage und Kontrollmonitor lassen sich für eine besonders flexible Handhabung abnehmen; das robuste Gehäuse enthält Elemente aus einer Magnesium-Legierung – für zusätzliche Festigkeit und Widerstandsfähigkeit.

Das 8,8 cm (3,5 Zoll) LC-Display mit 920.000 Bildpunkten kann um bis zu 100° nach oben gekippt werden, was besonders die Bildkomposition aus flachen Winkeln vereinfacht. Dreht man das Display und klappt es zu, so kann – genau wie bei einer DSLR – das Motiv durch den elektronischen 0,65-cm-Sucher (0,24 Zoll) mit 1,56 Millionen Bildpunkten eingefangen werden.

Im abnehmbaren Griff ist ein Stereo-Mikrofon, sowie zwei XLR-Audioeingänge integriert.

Kreative ND-Filter

Ein integrierter, manuell einstellbarer ND-Filter erlaubt das Filmen bei Offenblende, um eine geringe Schärfentiefe und ein attraktives Bokeh zu erreichen. Das Vier-Schichten-System bietet drei Dichten – 2 Blendenstufen, 4 Blendenstufen und 6 Blendenstufen – ND0 bedeutet klar.

Aufnahme Codec und Modi

Die Kameras können HD-Filme in MPEG-4 AVCHD-Dateien mit 24 Mbps (4:2:0) entweder nacheinander oder gleichzeitig auf zwei SD-Speicherkarten aufnehmen. Setzt man zwei SD-Karten nacheinander ein, so ergibt das eine Gesamtaufnahmedauer von bis zu 12 Stunden.

Die Pre REC-Funktion der C100 beginnt mit der Aufnahme ca. 3 Sekunden vor dem eigentlichen Auslösen und hilft dabei niemals den richtigen Moment zu verpassen.

Hohe Empfindlichkeit, geringes Rauschen

Die C100 überzeugt durch optimierte Lichtempfindlichkeit: Selbst bei ISO 80.000 gibt es kaum Bildrauschen – damit ist der die Filmkamera für fast alle Aufnahmesituationen geeignet.

Canon Log und Wide DR Gamma

Mit Canon Log wird ein besonders hoher Dynamikumfang erreicht, der mit seinen 12 Stufen dem eines Analogfilms sehr nahe kommt. Canon Log arbeitet mit einem 8-Bit-Log, der den Nutzer in die Lage versetzt, sämtliche Post-Production Prozesse sogar auf einer Desktop-Umgebung durchführen zu können. Das ermöglicht einen präzise Bearbeitung von Schatten und Spitzlichtern und verbessert die Farbabstufungen.

Die neue Wide DR Gamma Funktion der EOS C100 produziert ganz weiche Helligkeitsübergänge, weiche Farbabstufungen, natürliche Hauttöne mit ebenmäßigen Farben und verringert damit die Notwendigkeit der Post-Production.

Nahtlose Workflow-Integration

In der digitalen Cinema-Produktion ist die Workflow-Integration ein Schlüsselkriterium. Mit dem MPEG-4/AVCHD (H.264) System lassen sich dank äußerst effektiver Kompression hochaufgelöste Full-HD-Filme mit geringem Datenvolumen aufnehmen.

Die neue Software Data Import Utility, die sich im Lieferumfang der EOS C100 befindet, erkennt separate Dateien automatisch als einen einzelnen Log-File und fügt sie in eine Datei zusammen, sobald sie 2 GB überschritten haben, oder über Relay Recording entstanden sind. Das verhilft zu deutlich geringeren Bearbeitungszeiten.

Eine HDMI-Signalfunktion ermöglicht die Überlagerung des HDMI-Signals mit Timecode und 2:3-Pull-down Kennung. Diese unkomprimierten Signale können als SDI-Videosignale (vergleichbar mit HD-SDI) je nach eingesetztem externen Endgerät und Konverter, der an der C100 angebracht ist, verarbeitet werden. Die Aufnahmen sind mit NLE-Bearbeitungssoftware von Anbietern wie Apple, Adobe, AVID oder Grass Valley kompatibel.

AVCHD Codec

Die C100 nutzt den Canon MPEG-4, 4:2:0, 24 Mbps Codec für Aufnahmen im AVCHD-Format. Dieses Format arbeitet mit 4:2:0 Farbsampling und einer Datenrate von bis zu 24 Mbits/Sek., wie es für Standard und Full-HD Auflösung erforderlich ist.

Das AVCHD-Format ist weit verbreitet und wird von den meisten Bearbeitungssoftwares unterstützt. Canon hat AVCHD zur Maximierung der Qualität bei gleichzetiger Reduzierung der Speicheranforderungen gewählt und bietet so alle Möglichkeiten der Post-Production.

CMOS-Sensoren

Canon entwickelt und produziert seine eigenen Sensoren und hat in der EOS C100 einen CMOS-Sensor im Super-35mm-Format mit 8,3 Megapixeln (effektiv) eingesetzt. Dieser Sensor hat größere Pixel als dies bei herkömmlichen professionellen Camcordern der Fall ist, was bessere Lichtaufnahmeeigenschaften und somit eine höhere Lichtempfindlichkeit und geringeres Rauschen zur Folge hat. Der Sensor liest Full-HD-Videosignale (1.920 x 1.080 Pixel) für jede der drei RGB-Primärfarben aus, was zu weniger Moiré-Effekten führt und eine hohe Auflösung von 1.000 horizontalen TV-Zeilen ermöglicht.

Dank einer erhöhten Signalauslesegeschwindigkeit reduziert der CMOS-Sensor sogenannte „Rolling-Shutter-Effekte“, ein Phänomen, das typisch für CMOS-Sensoren ist und bei dem schnelle Motive diagonal verzerrt wirken können.

DIGIC DV III-Prozessor

Der DIGIC DV III-Prozessor stellt den neuesten Stand der DIGIC DV-Familie dar. Eine höhere Prozessorleistung ermöglicht verbesserte Farbabstufungen, einen großen Dynamikumfang und eine natürliche Darstellung von Hautfarbtönen. Außerdem werden Funktionen wie z. B. eine erweiterte Bildanpassung unterstützt.

Technische Produktdaten sind derzeit nicht verfügbar.