Wählen Sie Ihre Sprache
  • Deutsch

    Sämtliche Inhalte auf der CPN-Website sind auf Englisch verfügbar. Einige Inhalte, wie z. B. Produktbeschreibungen, aktuelle Produkteinführungen und einige technische Artikel, sind ebenfalls auf Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Niederländisch erhältlich. Wählen Sie in der Liste oben Ihre Sprache aus, damit sämtliche darin verfügbaren Inhalte automatisch entsprechend Ihrer Wahl dargestellt werden. Ansonsten wird als Standardsprache Englisch verwendet.

  • English

    All content published on the CPN website is available in English. Some content – such as product descriptions, recent product launches and some technical articles – is also available in German, Spanish, French, Italian and Dutch. Choose your language from the list above and all content that is available in your language will automatically be displayed in your language, otherwise the default language will be English.

  • Español

    Todo el contenido publicado en la página web de CPN está disponible en inglés. Parte del contenido –como descripciones de producto, lanzamientos recientes de productos y algunos artículos técnicos– también están disponibles en alemán, español, francés, italiano e holandés. Elija su idioma en la lista anterior y todo el contenido que esté disponible en su idioma aparecerá automáticamente en ese idioma, o , si no, en el idioma predeterminado que es el inglés.

  • Français

    Tout le contenu publié sur le site Web de CPN existe en anglais. Une partie du contenu (comme les descriptions de produit, les lancements récents de produit et certains articles techniques) est également publié en allemand, en espagnol, en français, en italien et en néerlandais. Choisissez la langue dans la liste ci-dessus, et tout le contenu offert dans votre langue s’affiche automatiquement ; par défaut, le reste s’affiche en anglais.

  • Italiano

    Tutti i contenuti pubblicati sul sito CPN sono disponibili in inglese. Alcuni contenuti come descrizioni di prodotto, lanci di prodotti recenti e alcuni articoli tecnici sono disponibili anche in tedesco, spagnolo, francese, italiano e olandese. Seleziona la lingua dall'elenco in alto e automaticamente si visualizzeranno tutti i contenuti disponibili in quella lingua; diversamente la lingua di default sarà l’inglese.

  • Nederlands

    Alle inhoud die op de CPN-website wordt gepubliceerd, is beschikbaar in het Engels. Bepaalde inhoud, zoals productbeschrijvingen, onlangs gelanceerde producten en sommige technische artikelen, zijn ook beschikbaar in het Duits, Spaans, Frans, Italiaans en Nederlands. Kies de taal uit bovenstaande lijst, waarna alle inhoud die beschikbaar is in de gewenste taal, automatisch in die taal wordt weergegeven. Anders is Engels de standaardtaal.

Kameras

EOS-1D C: eine 4K-DSLR für die Filmwelt

EOS-1D C: eine 4K-DSLR für die Filmwelt



Die Canon EOS-1D C ist eine bahnbrechende DSLR für die Filmwelt, die eine digitale Kinoauflösung von 4K bietet und dabei die außergewöhnlichen Fotografiemerkmale des Schwestermodells EOS-1D X beibehält.

Die EOS-1D C ist die technisch fortschrittlichste EOS-DSLR. Sie ist sowohl die erste DSLR als auch die erste 4K-Kamera überhaupt, die zu Canons Cinema EOS System für Filmemacher stößt. Sie vereint Canons bewährte Videotechnologie und Objektivpalette mit den kreativen Möglichkeiten des EOS-Systems. Die EOS-1D C ist sowohl mit den Canon EF-Objektiven für Spiegelreflexkameras kompatibel als auch mit den Cinema-Objektiven für das EF-Bajonett und verfügt über Filmkamerafunktionen in einem kompakten DSLR-Kameragehäuse.

Für wen ist diese Kamera interessant?

Die EOS-1D C setzt neue Kameraqualitätsmaßstäbe in Canons extrem vielseitigen Cinema EOS System. Diese DSLR ist für ein breites Spektrum an anspruchsvollen professionellen Filmemachern interessant – von Dokumentarfilmern bis hin zu Werbefilmern. Zudem verfügt sie über exzellente Foto-Eigenschaften für Fotografen, die für ihre Multimediaproduktionen eine leistungsstarke Kombination aus qualitativ hochwertigen Fotos und Videofunktionalität brauchen.

Hauptleistungsmerkmale*

  • Vollformat-CMOS-Sensor mit 18,1 Megapixel
  • 4K-Filmaufnahmen – 24 B/s 8-Bit 4:2:2 MJPEG
  • Clean HDMI-Ausgabe, 1080p 8-Bit 4:2:2 Farbsampling
  • 1080p bei 50/60 B/s
  • Canon Log Gamma
  • Super 35mm-Crop-Modus
  • View Assist Dual-Display
  • 12 B/s Serienbildrate mit 14 B/s im Super-Highspeed-Modus
  • 61-Punkt-Weitbereich-Autofokus mit 41 Kreuzsensoren und 5 Doppel-Kreuzsensoren
  • RGB-Belichtungssensor mit 100.000 Pixeln und eigenem DIGIC 4-Prozessor
  • Hohe ISO-Einstellungen: bis ISO 25.600 (Video) und bis ISO 51.200 (erweiterbar bis H2: 104.800) für Fotos
  • 8,11 cm Clear View II LCD mit Livebild-Modus
  • Hochgeschwindigkeitsperformance von Dual „DIGIC 5+“ mit ausgezeichneter Bildqualität
  • Zwei CF-Kartensteckplätze
  • Kompatibel mit allen Canon EF-Objektiven und Speedlite EX-Blitzgeräten

* Cinema EOS Support: Es sind möglicherweise Funktions-Upgrades erforderlich, um die neuesten Kamerafunktionen zu aktivieren. Besuchen Sie den FAQ-Bereich der Canon Support-Website, um nachzusehen, was verfügbar ist, und Zugang zu technischen Online-Support-Ressourcen und Fehlerbehebung zu erhalten. Es stehen auch Treiber, Software und Benutzerhandbücher für den Download bereit.

4K-VIDEOS UND 8-MP-VIDEOSTANDBILDER

Um den digitalen Cinema-Standards gerecht zu werden, bietet die EOS-1D C die Möglichkeit, Filme mit einer digitalen Cinema-Auflösung von 4K (4.096 x 2.160) bei 24 B/s aufzuzeichnen. Filme, die im 4K-Format aufgenommen wurden, können mit Software wiedergegeben werden, die zum Lieferumfang der EOS-1D C gehört.

Neben der 4K-Filmaufnahmefunktionalität bietet die EOS-1D C die Möglichkeit, während des Filmens Schnappschüsse mit einer Auflösung von 8 Megapixel aufzunehmen (diese Bildqualität reicht für die Verwendung in Zeitungen und Magazinen problemlos aus).


ERWEITERTE VIDEOFUNKTIONEN

Die EOS-1D C bietet mehrere Bildratenoptionen für die Filmproduktion, wie z. B. Full HD 1080p-Videoaufnahmen bei 50 B/s oder 60 B/s – dies ist ideal für die Aufnahme schneller Actionsequenzen oder für kreative Zeitlupenaufnahmen. Die 1080p-Aufnahme ist auch bei 24 B/s, 25 B/s und 30 B/s möglich. Es kann auch 720p mit 50 B/s und 60 B/s aufgezeichnet werden.

Die zur Verfügung stehenden Komprimierungsmethoden sind die gleichen wie bei der EOS-1D X – ALL-I (Intraframe) oder IPB (Interframe).

Eine unkomprimierte Full HD 4:2:2 8-Bit Ausgabe kann über die HDMI-Schnittstelle erfolgen und ermöglicht das Aufnehmen mit einem angeschlossenen externen Recorder. Für die Ausgabebildrate kann abhängig vom verwendeten Recorder „Autom./24p/50i/60i“ gewählt werden. Eine 4K-Aufnahme mit einem externen Recorder ist nicht möglich.

SUPER 35MM-CROPPING-FUNKTION

Für Kameraleute, die eher mit Kameras mit Super 35mm-Sensor vertraut sind (z. B. die EOS C300) bietet die EOS-1D C auch eine Super 35mm-Cropping-Funktion in Full HD mit den Bildraten 24p, 25p und 30p.

CANON LOG

Canon Log Gamma, das zum ersten Mal bei der digitalen Cinema-Kamera EOS C300 zum Einsatz kam, ist bei der EOS-1D C verfügbar, um für eine neutrale Bildqualität mit großem Dynamikumfang (800 %) zu sorgen und somit maximale Freiheit bei der Postproduktion zu ermöglichen. Es erlaubt eine gemischte Bearbeitung von Filmaufnahmen von verschiedenen Kameras sowie eine einfachere Farbkorrektur.

VOLLFORMAT-CMOS-SENSOR MIT 18,1 MEGAPIXEL

Die EOS-1D C verfügt über einen Vollformat-CMOS-Sensor mit 18,1 Megapixel, der eine Reihe von Vorteilen für die Videos bietet. So ermöglicht er dank seiner Größe Aufnahmen mit einer wunderschönen geringen Schärfentiefe.

Dieser Sensor hat größere Pixel als dies bei herkömmlichen professionellen Camcordern der Fall ist, was bessere Lichtsammeleigenschaften zur Folge hat. Dies sorgt für eine höhere Empfindlichkeit, geringes Rauschen, weniger Rolling-Shutter-Artefakte, einen geringeren Stromverbrauch und letztlich für exzellent aufgelöste Bilder.

Beim Fotografieren ermöglicht der Vollformat-Sensor die gleiche Spitzenleistung wie die EOS-1D X.

DUAL-BILDSCHIRM-ANSICHTSOPTIONEN

Die EOS-1D C ermöglicht eine gleichzeitige Anzeige von Filmmaterial auf dem rückseitigen 8,11 cm (3,2 Zoll) großen Clear View II LC-Display und auf einem an der HDMI-Buchse der Kamera angeschlossenen Endgerät.

HOCHGESCHWINDIGKEITSFOTOGRAFIE

Die EOS-1D C ist nicht nur für hochauflösende Vollformat-Bilderfassung gedacht, sondern mit einer Bildrate von bis zu 14 B/s (bei hochgeklapptem Spiegel und im One-Shot AF-Modus) auch für die Aufnahme flüchtiger Momente. Dies wird von den Dual DIGIC 5+ Prozessoren und dem neu entwickelten Spiegel- und Verschlusssystem ermöglicht. Bei normalen Aufnahmen mit aktivierter AI Servo AF-Nachführung hat die EOS-1D C eine Bildrate von bis zu 12 B/s (wenn der Akku mehr als 50 % aufgeladen oder die ISO-Einstellung nicht höher als ISO 32.000 ist). Dadurch wird sichergestellt, dass Sie nichts verpassen – egal, wie schnell es geschieht.

BREITGEFÄCHERTE OBJEKTIV- UND SYSTEMKOMPATIBILITÄT

Die kreativen Möglichkeiten der EOS-1D C werden anhand der Kompatibilität mit Canons breiter Palette an SLR-Objektiven für das EF-Bajonett, der wachsenden Anzahl an Canon Cinema-EF-Objektiven, der Speedlite EX-Blitzgerätpalette und anderer EOS-System-Zubehörprodukte (wie z. B. WFT-E6 Wireless File Transmitter) gesteigert.

Derzeit umfasst Canons EF-Objektivreihe mehr als 60 verschiedene Objektive, die zusammen genommen einen Brennweitenbereich von 8 mm bis 800 mm abdecken und dem Benutzer somit unglaublich vielfältige Aufnahmemöglichkeiten eröffnen.

Filmemacher können auch Vorteile aus der weitverbreiteten Kompatibilität der EF-Cinema-Objektive des Cinema EOS Systems ziehen, um eine außergewöhnliche Abbildungsleistung von 4K (4.096 x 2.160 Pixel) zu erzielen, sowie aus der Kompatibilität mit Super 35mm-äquivalenten Sensoren. Diese Objektive bieten Filmemachern eine präzise Steuerung von Fokus und Blende, elektrische Kontakte für die Übertragung von Objektivmetadaten und ein vertrautes „Cinema-Handling“. Im Super 35mm-Crop-Modus ist die EOS-1D C kompatibel mit den Zoom-Modellen in Canons Cinema-Objektivpalette.

KOMPAKTES UND LEICHTES DSLR-DESIGN

Die EOS-1D C verfügt über ein kompaktes DSLR-Gehäuse (B 158 x H 163,3 x T 82,7 mm) für ein hervorragendes Handling, und wie die meisten ihrer EOS-DSLR-Vorgänger bietet sie in Aufnahmesituationen mit Platzmangel maximale Flexibilität, ohne dabei auf Qualität verzichten zu müssen.

Die Kamera hat ein strapazierfähiges, spritzwassergeschütztes Gehäuse mit Komponenten aus Magnesiumlegierung, die für zusätzliche Stabilität und Robustheit sorgen. Dichtungen halten Staub und Wasser ab, was Filmern und Fotografen ermöglicht, bei einer Vielzahl von Aufnahmebedingungen zu arbeiten.

NAHTLOSE INTEGRATION IN DEN WORKFLOW

Die EOS-1D C lässt sich nahtlos in vorhandene Workflow-Branchenstandards integrieren und ist mit den meisten professionellen NLE-Softwarepaketen kompatibel.

4K-FILMTECHNOLOGIEN

Die 4K-Filmtechnologie der EOS-1D C verwendet Motion-JPEG, 24p (23,976 B/s) und YCbCr 4:2:2 8-Bit-Farbsampling. Der 4K-Filmaufnahmebereich ist kleiner als der Full HD-Bereich und ähnelt eher dem, der von Canons DSLR EOS-1D Mark IV für die Filmaufzeichnung verwendet wird. Filme, die im 4K-Format aufgenommen wurden, können mit der mitgelieferten Canon-Software wiedergegeben werden.

CMOS-SENSOREN

Canon entwickelt und produziert seine eigenen Sensoren und hat in der EOS-1D C einen Vollformat-CMOS-Sensor mit 18,1 Megapixel eingebaut. Dieser Sensor hat größere Pixel als dies bei herkömmlichen professionellen Camcordern der Fall ist, was bessere Lichtsammeleigenschaften und somit eine höhere Lichtempfindlichkeit und geringeres Rauschen zur Folge hat.

Dank einer erhöhten Signalauslesegeschwindigkeit reduziert der CMOS-Sensor sogen. „Rolling-Shutter-Effekte“, ein Phänomen, das typisch für CMOS-Sensoren ist und bei dem schnelle Motive diagonal verzerrt wirken können.

DIGIC-RECHENLEISTUNG

Die beiden Highend-DIGIC 5+ Prozessoren in der EOS-1D C sind dreimal schneller als die ohnehin schon leistungsstarken DIGIC 5-Prozessoren. Es gibt sogar zusätzlich einen DIGIC 4-Prozessor (der Hauptprozessor in der EOS 5D Mark II) in der EOS-1D C, der eigens für das Belichtungsmesssystem der Kamera zuständig ist.

Die Vorteile der Dual DIGIC 5+ Prozessoren sind vielfältig. Sie verfügen über eine größere Rechenleistung und können somit komplexere Bildverarbeitungen für eine bessere Bildqualität durchführen. Zudem ermöglichen sie zusätzliche Funktionen, wie z. B. Mehrfachbelichtungen, Korrektur chromatischer Aberrationen (CAs), Komprimierungsoptionen für HD Movie-Aufnahmen und UDMA-Speicherkartenkompatibilität.

AF-SYSTEM

Der 61-Punkt-AF-Sensor in der EOS-1D C bietet eine durchgängige Fokusperformance bei allen Motiven bis EV -2. Mit bis zu 41-Kreuzsensoren und einer dualen Zickzack-Anordnung für alle 61 Punkte wurden die Fokusgenauigkeit und -geschwindigkeit verbessert. In Verbindung mit dem weiterentwickelten AI Servo III AF-Algorithmus hat das neue System ebenfalls an Stabilität gewonnen. Um das System passend für das jeweilige Motiv so einfach wie möglich zu konfigurieren, steht eine AF-Konfigurationsoption im Kameramenü zur Verfügung, die Details zu jeder Einstellung angibt und Beispiele aufzeigt.

RGB-AE-SENSOR MIT 100.000-PIXEL

Das Aufnehmen von Licht ist im Grunde genommen das, was eine Kamera macht. Doch um Licht korrekt aufzunehmen, muss sie zuerst das Licht in einer Szene genau messen. Das Messsystem der EOS-1D C verfügt über einen komplett neuen RGB-Sensor mit 100.000 Pixeln, der nicht nur die Lichtstärke misst, sondern auch die Farbe einer Szene für eine erhöhte Messgenauigkeit erkennt. Diese Farbdaten werden zusammen mit Gesichtserkennungsdaten vom Autofokussystem der Kamera verwendet, um die Genauigkeit der Fokusnachführung zu verbessern, denn die Kamera kann nun ein Motiv anhand dessen Farbe und des Kontrastes erkennen, anstatt sich alleine auf den Kontrast zu verlassen.

Technische Produktdaten sind derzeit nicht verfügbar.